Spezialschuhe für Diabetiker und Rheumatiker

Diabetes (als primäre Erkrankung) bringt oft weitere Problematiken mit sich.
Speziell im Bein- und Fußbereich sollten Betroffene größte Sorgfalt bei der Pflege walten lassen und sich ständig selbst kontrollieren.

Diabetes SchuheAls Stoffwechselkrankheit kann Diabetes Störungen der Nervenleitfähigkeit vom und zum Fuß verursachen, welche sich zuerst in Form von verminderter Empfindung von Kälte, Hitze oder Schmerzen auswirken.

Auch Verletzungen werden dadurch schnell übersehen, falsch eingeschätzt oder erst viel zu spät wahrgenommen.

Die ebenfalls durch den gestörten Stoffwechsel weniger gut versorgten Körperstellen sind infektionsanfällig, die Wundheilung ist beeinträchtigt.

Selbst ohne Verletzungen kann es über einen längeren Zeitraum zu Skelettveränderungen kommen, die Gehbeschwerden verursachen.

Um während und nach der Behandlung dieser Patienten, aber auch für Rheumatiker und nach operativen Eingriffen die gewünschte Entlastung zu sichern, sind die unterschiedlichsten Spezialschuhe erhältlich.

Auf dieser Seite möchten wir einen Eindruck vermitteln, wie diese Bereiche durch die Orthopädieschuhtechnik bedient werden. Die oberen Abbildungen zeigen Schuhe, die zur konsequenten Entlastung des Vorfußes oder nach Vorfußoperationen eingesetzt werden können. Die Einarbeitung einer kompletten Schuhbodenversteifung zur absoluten Ruhigstellung des gesamten Fußes ist bei den oben abgebildeten Modellen bei Bedarf möglich oder bereits vorhanden. Damit wird die absolute Ruhigstellung des gesamten Fußes erreicht.